Klettern und Bergsteigen im Elbsandstein

Das Klettern im Elbsandstein ist ein einmaliges Erlebnis. Die Sächsische Schweiz gilt als eines der traditionsreichsten und attraktivsten Klettergebiete Deutschlands. Das neuzeitliche Klettern begann hier mit der Besteigung des Falkensteins durch Turner aus Bad Schandau im Jahre 1864.

Das Elbsandsteingebirge mit seinen heute über 1100 Gipfeln mit mehr als 20.000 Kletterwegen wird als die Wiege des „Freeclimbing“ angesehen.

Das Klettern im sächsischen Fels hat sich zum beliebten Freizeitsport entwickelt. Geklettert wird nach den Sächsischen Kletterregeln, die zum Beispiel die Verwendung von Hilfsmitteln wie Magnesia oder Klemmkeilen untersagen.

Anfänger können sich von einer der zahlreichen Kletterschulen vor Ort beraten lassen.